In Sand geschrieben - Free Template by www.temblo.com
 
Home Archiv Gästebuch Kontakt Abonnieren Feed
Herzlich Willkommen auf meiner Seite. Ich würde mich über einen Besuch und einen netten Eintrag in meinem Gästebuch sehr freuen.
 Home





© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved.
Design by Creative Level.net. Host by myblog
Bestätigung der Blutprobe

Am nächsten Tag hatte ich ein größeres Paket in meinem Briefkasten. Hier waren die Utensilien dabei für die neue Blutabnahme. Gleichzeitig war auch nochmal ein Brief dabei dass ich vor dem Öffnen nochmal bei DKMS anrufen soll. Das habe ich natürlich gleich getan. Die nette Frau erklärte mir, daß ich doch schauen soll, das ich nochmals Blut abnehmen kann. Habe natürlich sofort zugesagt. Was ich ganz toll fand war die Hilfe bei mir auf der Arbeit. Wir haben da eine Ambulanz und die Krankenschwester hat mir gleich das Blut abgenommen. So hatte ich das ganz ohne Problem erledigt ohne dass ich einen Termin bei meinem Hausarzt machen musste.

Die Blutproben mussten an 2 Adressen geschickt werden und dass tat meine Firma und die Krankenschwester sofort noch am gleichen Tag. Danke !

 

Ja und dann hieß es nochmals warten warten warten....

1.5.14 14:46


Der Reihe nach.....

Ich muss gestehen, ich weiss garnicht mehr genau, wann es war. Aber ich denke ich habe mich so vor ca. einem 3/4 Jahr Anfang/Mitte 2013 bei der DKMS registrieren lassen. Das war ganz einfach. Habe einfach auf der Homepage die Wattestäbchen bestellt, damit ich diese Speichelprobe abgegeben kann. Nach ca. 2 Tagen war auch alles da. Ging ratz fatz und total einfach. Wattestäbchen rein, an der Wange abgestrichen, in die dafür vorgesehene Verpackung rein, in den beigefügten Umschlag und ab damit in den Briefkasten.

Danach erhielt ich auch den Spenderausweis mit einer Nummer....

Also wirklich alles ganz einfach.

Viel schwieriger finde ich jedoch, darüber nachzudenken, warum man sowas macht. Denn wenn ich mich schon registriere, sollte ich auch im Falle eines Falles dazu bereit sein,  zu spenden.

 Ja und dann passierte erst einmal mehrere Monate garnichts bis am 25.02.2014 plötzlich ein Mail von der DKMS kam, daß ich in die engere Auswahl für einen erkrankten Patienten gekommen bin und ich doch unter der kostenlosen Rufnummer zurückrufen soll. Gesagt getan.

Ich griff sofort zum Telefonhörer und rief dort etwas aufgeregt an. Die nette Dame am Telefon erklärte mir, daß was auch im Mail bereits stand. Ausserdem wurde nochmals gefragt, ob ich immer noch dazu bereit wäre zu spenden (Ich sagte natürlich ja)

Ich wäre in der engeren Auwahl und ich würde morgen bereits ein kleines Päkchen im Briefkastsen vorfinden.  Und so war es auch....

28.4.14 12:26


Zu aller erst....

Hallo, willkommen auf meinem Blog.

Zu aller erst möchte ich kurz darlegen, um was es hier geht. Es soll einen Blog zur Information über Knochenmarkspende sein und jeder Interessent ist herzlich willkommen. Der Grund liegt darin, daß ich mich vor ca. 1/2 Jahr registriert habe und mich bereit erklärt habe, falls es passt, Knochenmark zu spenden. 

Ja und was soll ich sagen. Vor ein paar Wochen flatterte tatsächlich ein Brief von der DKMS ein, daß ich vermutlich zu einem Patienten passe. 

 Alles weitere hier im Blog nach und nach.....

 

28.4.14 10:26


[erste Seite] [eine Seite zurück]